hjdoell.de

Stockhausen & mehr...

R

Rää

der Regen

Raäbhinkel

das Rebhuhn

Raäftje

das Endstück vom Brot.

raänt

s es raänt – es regnet.

Raätch

der Meerrettich

Räi

ejch sej net i de Räi - ich fühle mich krank.

Ranze

dicker Bauch

ranzich

verdorben, z.B. bei Butter.

ratzekoahl

ratzekoahl gebotzt – alles aufgegessen, nichts mehr übrig gelassen.

ratzekoahl

alles ist weg.

Rejbach

der Gewinn

Rejhe

der Fußrücken

Rejttersch

Reuters

Remmel

die Streusel

rewaällisch

rebellisch, auflehnerisch.

Rimmels

Rimlos

ritzerot

sehr rot

roar

selten, rar.

rob

reißen; rob erob – herunterreißen.

Roejchschwoatte

 

die Rauchschwaden

rooathaällich

Sparsam sein

ruckels

ruckartig

Ruhles

Rudlos

Runke

en Runke Brot – ein ordentliches Stück Brot, mit der Hand vom Laib abgeschnitten.

Runkel

Runkel-Rüben

 

 

 

Zitat des Tages

und ein zufälliges Zitat
Konrad Adenauer
Konrad Adenauer: „Notlügen gibt es nicht. Man ist immer in Not, also müsste man immer lügen.“
von zitate-online.de
Marcus Tullius Cicero
Marcus Tullius Cicero: „Vor nichts muss sich das Alter mehr hüten, als sich der Lässigkeit und Untätigkeit zu ergeben.“
von zitate-online.de
Heute 3 | Gestern 14 | Woche 27 | Monat 280 | Insgesamt 75769