hjdoell.de

Stockhausen & mehr...

R

Rää

der Regen

Raäbhinkel

das Rebhuhn

Raäftje

das Endstück vom Brot.

raänt

s es raänt – es regnet.

Raätch

der Meerrettich

Räi

ejch sej net i de Räi - ich fühle mich krank.

Ranze

dicker Bauch

ranzich

verdorben, z.B. bei Butter.

ratzekoahl

ratzekoahl gebotzt – alles aufgegessen, nichts mehr übrig gelassen.

ratzekoahl

alles ist weg.

Rejbach

der Gewinn

Rejhe

der Fußrücken

Rejttersch

Reuters

Remmel

die Streusel

rewaällisch

rebellisch, auflehnerisch.

Rimmels

Rimlos

ritzerot

sehr rot

roar

selten, rar.

rob

reißen; rob erob – herunterreißen.

Roejchschwoatte

 

die Rauchschwaden

rooathaällich

Sparsam sein

ruckels

ruckartig

Ruhles

Rudlos

Runke

en Runke Brot – ein ordentliches Stück Brot, mit der Hand vom Laib abgeschnitten.

Runkel

Runkel-Rüben

 

 

 

Zitat des Tages

und ein zufälliges Zitat
Johann Wolfgang von Goethe
Johann Wolfgang von Goethe: „Und so gewohnt, für andere zu leben, schien Mühe nur ihm Fröhlichkeit zu geben.“
von zitate-online.de
Nol Coward
Noël Coward: „Das wachsendes Misstrauen in der Welt beruht hauptsächlich darauf, dass die Menschen einander immer besser kennenlernen“
von zitate-online.de
Heute 1 | Gestern 18 | Woche 19 | Monat 325 | Insgesamt 79073